Schroeters Weblog

Beiträge zur Islam-Aufklärung

Kölner Toleranz

with 2 comments

Jeder Jeck ist anders – das ist die Kölner Toleranz. Nur kritisch denkend darf der Jeck nicht sein, schon gar nicht, wenn es um die Politreligion Islam geht. Also gab es gegen den von Pro-Köln und Pro-NRW für den 20. September geplanten internationalen Anti-Islamisierungskongress massenhaft Proteste, Krawalle und Gewalt islamophiler Multi-Kulti-Illusionisten und Links- und Rechtsradikaler. Schließlich wurde der Kongress verboten, bevor er anfangen konnte. Das alles umarmende kölsche Schunkelgeschmuse konnte ungestört durch kritisches Denken fortgesetzt werden. Kölle Alaaf!

Wieder einmal haben die demokratischen Parteien in Köln versagt, allen voran der Oberjeck Schramma. Die Gefahr für Demokratie und universale Menschenrechte durch die Islamisierung sehen sie nicht. Die berechtigte Kritik an der islamischen Unterwanderung unserer Demokratie, an der schleichenden Schariatisierung unseres Rechtssystems und an den Menschenrechtsverletzungen weltweit, legitimiert durch den Islam, wurde verhindert. Geistige Auseinandersetzung wurde so vermieden. Die feige und naive Tolerierung der Politreligion Islam durch die Kölner Politik ist beängstigend.

Einen Hoffnungsschimmer gab es dann doch: Auf dem Wallrafplatz fand eine kurzfristig initiierte Kundgebung der „Dritten Kraft“ mit Udo Ulfkotte (Bürgerbewegung PAX EUROPA) und Mina Ahadi (Zentralrat der Ex-Muslime) statt. Vor ca. 100 Zuhörern wurde die Islamisierung Europas als dringendes Problem benannt und man grenzte sich gleichzeitig von Ausländerfeindlichkeit und von Rechts und Links eindeutig ab.

Mit Recht wird Schrammas Rücktritt gefordert und das Ende der politischen Fehlentscheidungen von Schrammah-Allah.
Dr. Hiltrud Schröter, 22.09.2008

Advertisements

Written by schroeter

September 22, 2008 um 19:19 pm

Veröffentlicht in Uncategorized

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hallo Frau Dr. Schroeter,

    Muslime aus der Türkei und anderen muslimischen Ländern erzählen immer wieder, dass Frauen gar keinen andersreligiösen Partner haben dürfen, d. h. ein Andersreligiöser Partner muss konvertieren. Ein Muslim – Mann darf eine „Christin oder Jüdin tolerieren“, die Kinder werden jedoch zwangsweise Moslems. (Sure 60, Vers 10) Wenn die Bundesregierung den den Anteil der Muslime in Deutschland weiterhin aktiv fördert, werden wir bald das Ende der Religionsvielfalt in Deutschland erleben.
    Zudem hat die Iraker Regierung klar gesagt, dass der Koran gar nicht kompatibel mit der Demokratie sei.

    Claßen

    September 23, 2008 at 18:50 pm

  2. […] Islamismus, Moschee Wo kommt diese Angst her? Der Islam überrollt Europa, die „Schariatisierung unseres Rechtssystems“ schreitet voran, ja der Untergang des Abendlandes steht kurz bevor. Wieso? Weil in ein paar […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: